Zum Inhalt springen

C/sells – das Projekt

 

Die Energiewende führt zu mehr erneuerbaren Energien und Dezentralität. Die sich ergebende größere Vielfalt, die umfassende Partizipation und die höhere Komplexität mit kürzeren Reaktionszeiten erfordern dabei einen tiefgreifenden Umbau der Infrastruktur zur Verteilung und Speicherung von Energie. Zentral ist die spartenübergreifende, intelligente Vernetzung der technischen Elemente sowie der Geschäftsprozesse und Marktmechanismen.

In Süddeutschland ist knapp die Hälfte der Photovoltaikleistung Deutschlands installiert. In Bayern (11 GWp), Baden-Württemberg (5 GWp) und Hessen (2 GWp) kooperieren mehr als 760.000 Prosumenten mit den Energieunternehmen. Wegen der intensiven solaren Erzeugung in Bayern und Baden-Württemberg und der Windkraft in Hessen, seiner vielschichtigen Netzstruktur mit über 400 Verteilnetzbetreibern, der Kombination von industrialisierten Ballungszentren mit ländlichen, dünnbesiedelten Regionen, seiner umsatzstarken Geräteindustrie, mit Energiewende-begeisterten Bürgern und Bürgermeistern, innovativen Investoren und seiner zentralen Lage im europäischen Netzverbund weist Süddeutschland ideale Voraussetzungen für ein eindrucksvolles Schaufenster „Intelligente Energie“ auf.