Zum Inhalt springen
  • Plattform für Energiewirtschaft,
    Industrie, Politik und
    Wissenschaft

Aktuell

Übergabe des Förderbescheides für SmartGridsBW im Umweltministerium in Stuttgart

Das Land Baden-Württemberg stellt für den Förderzeitraum von 01.04.2017 bis 31.12.2019 für SmartGridsBW eine Fördersumme in Höhe von 456.415 Euro zur Verfügung, um den Verein bei der Umsetzung seiner Ziele zu unterstützen.

Am Mittwoch, den 26. Juli, fand im Umweltministerium in Stuttgart die Übergabe des Förderbescheides statt. MD Helmfried Meinel hat das offizielle Dokument SmartGridsBW-Vorstand Ralf Klöpfer übergeben, begleitet von Geschäftsführer Arno Ritzenthaler und C/sells-Arbeitspaketleiterin "Partizipationsarbeit" Melanie Peschel. Mit Hilfe der Förderung soll vor allem der nächste große Schritt für die Entwicklung von Smart Grids erreicht werden, die Digitalisierung an den Netzendpunkten. Themen wie Smart Metering, Smart Home, das Internet der Dinge und Industrie 4.0 werden daher in kommender Zeit zunehmend in den Fokus rücken. SmartGridsBW wird aktiv daran arbeiten, im zukunftsweisenden Bereich der netzbezogenen Digitalisierung eine Plattform zu etablieren, um alle relevanten Akteure zusammenzubringen, Informationsaustausch zu organisieren und Aktivitäten zu koordinieren. Ein weiterer Schwerpunkt der nächsten Jahre wird die Unterstützung im Bereich des Transformationsprozesses der Automobilindustrie sein, die sich einem ähnlich tiefgreifenden Strukturwandel wie die Energieversorgung gegenübersieht. Auf diese Weise wollen wir die Wegmarke hin zu funktionierenden Smart Grids effizient, zielgerichtet und partizipativ mitgestalten.