Zum Inhalt springen
  • Plattform für Energiewirtschaft,
    Industrie, Politik und
    Wissenschaft

Aktuell

SmartGridsBW aktiv bei der Förderung von Smart Grid – Projekten

SmartGridsBW setzt sich für eine praxistaugliche Umsetzung der intelligenten Vernetzung ein, und leistet in diesem Kontext aktiv Unterstützung bei der Antragstellung und Teilnahme innovativer Projekte an verschiedenen Förderprogrammen.

Im Kontext der letzten Förderrunde „Demonstrationsvorhaben Smart Grids und Speicher“ freuen wir uns, dass drei von vier ausgelobten Projekten von engagierten SmartGridsBW-Mitgliedern initiiert und umgesetzt werden. Hierzu gratulieren wir ganz herzlich. Eine Fachjury des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg wählte die vier Projekte in Baden-Württemberg, die innovative Ansätze im Bereich Smart Grids erforschen und umsetzen, für eine Förderung in Höhe von insgesamt 1,1 Millionen Euro aus. Ziel der Förderung ist es, konkrete Einsatzmöglichkeiten der intelligenten Vernetzung zu demonstrieren, und damit eine flächendeckende Umsetzung praxistauglicher Ansätze voranzutreiben. Gefördert werden in diesem Kontext:

- das Projekt FELSEN des Instituts für Energieübertragung und Hochspannungstechnik an der Universität Stuttgart 

- das Projekt SoLar der Stadtwerke Radolfzell GmbH, dem Europäischen Institut für Energieforschung EIFER und dem International Solar Energy Research Center Konstanz e. V. 

- das Projekt PV2WP der Hochschule Offenburg, dem Institut für Energiesystemtechnik (INES) und dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) 

- das Projekt Local System Services vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung.

In der Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft finden Sie ausführlichere Informationen zum Förderprogramm und den Projekten.