Zum Inhalt springen
  • Plattform für Energiewirtschaft,
    Industrie, Politik und
    Wissenschaft

Intelligente Netze: Warum sie unser Leben besser machen

Die Energiewende ist eine Aufgabe für Generationen. Wenn wir in Zukunft Energie sinnvoll nutzen wollen, brauchen wir neue Formen der Energieversorgung: mehr Effizienz, weniger Verbrauch, weniger CO2. Möglich wird dies durch eine optimale und flexible Anpassung von Stromnachfrage und -erzeugung – mit sogenannten intelligenten Netzen. In ihnen sind alle Beteiligten des Energiesystems – Stromerzeuger, Verbraucher, Netzbetreiber und Speicher – dezentral miteinander verbunden. Diese „Smart Grids“ können uns noch in vielen anderen Lebensbereichen behilflich sein – wir zeigen Ihnen, wie.

Schlau im Haushalt: Wie intelligente Netze das Wohnen schon heute angenehmer machen

In unseren Haushalten lässt sich dank intelligenter Vernetzung unser Verbrauch steuern. 

Zum Artikel
 

Alles im Fluss: Warum intelligente Netze die Mobilität heute schon effizienter machen

E-Autos können mit ihren großen Akkus auch als Energiespeicher fungieren, als Teil des Stromnetzes.

Zum Artikel

Mitdenkende Fabriken: Wie intelligente Netze heute schon die Produktionszahlen verbessern

Mitdenkende, intelligente Fabriken („Smart Factory“) sind Teil einer neuen industriellen Revolution.

Zum Artikel