Zum Inhalt springen
  • Plattform für Energiewirtschaft,
    Industrie, Politik und
    Wissenschaft

Aktuell

Rückblick: Smart Grids-Gespräche "E-Mobility"

Wie steht es um Elektromobilität in Baden-Württemberg? Am 08. Oktober diskutierten ca. 90 fachliche Teilnehmer der Smart Grids-Gespräche mit Ministerialdirektor Helmfried Meinel zu diesem Thema.

Mit einer Keynote von Helmfried Meinel (Ministerialdirektor des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg) starteten die Smart Grids-Gespräche in eine weitere, erfolgreiche Runde. "Wie kann das fluktuierende Nutzerverhalten in eine sichere Versorgung im Verteilnetz eingebettet werden?" "Wie tragen stationäre Speichersysteme zur Netzstabilität bei?" "Welche technischen Strategien verfolgen Netzbetreiber in der Ausbauplanung?" Mit diesen und weiteren Fragestellungen beschäftigten sich die Teilnehmer und Referenten. Gespickt mit neuesten Erkenntnissen aus der Wissenschaft, wie Mobilität und Energie in Einklang gebracht werden können.
  
Eines wurde während der Vorträge und in der abschließenden Podiumsdiskussion an diesem Nachmittag bestätigt: Die Mobilitätszukunft kann nur im Dialog gelingen. Hier müssen alle Akteure - Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Energiewirtschaft - an einem Strang ziehen. 

 

Alle freigegebenen Präsentationen erhalten Sie hier zum Download. 

Dr. Jann Binder, Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoff-Forschung:
E-Mobilität mit stationären Speichern

Dr. Daniel Stetter, Fraunhofer IAO:
Intelligent vernetzt: Energie und Mobilität im Einklang

Werner Zehetner, Energiedienst Holding AG:
Neue Geschäftsmodelle; Projekt my-e-car