Zum Inhalt springen

Mitarbeiter Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.

 

Arno Ritzenthaler

Geschäftsführer Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V.

Die Energiewende führt zu einem tiefgreifenden Wandel des Energieversorgungssystems. Obwohl die Realisierung von Smart Grids entscheidend für das Gelingen der Energiewende ist, halte ich den Weg dorthin für noch in weiten Teilen zu gestalten. Darauf möchte ich mit meiner Arbeit für die Smart Grids-Plattform hinwirken und so zu einer erfolgreichen Implementierung von Smart Grids in Baden-Württemberg und darüber hinaus beitragen.

 

Melanie Peschel

Leiterin C/sells-Arbeitspaket 2.7 "Partizipation in komplexen Strukturen mit Partikularinteressen"

Nach Magister-Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft, Kommunikationswissenschaften und BWL arbeitete Melanie Peschel für Werbe- und PR-Agenturen, zuletzt mit Fokus auf Themen der Energiewirtschaft und Digitalisierung. Seit 2015 ist sie mit ihrem Kooperationsnetzwerk Tracemaker selbständig als Kommunikationsberaterin mit dem Schwerpunkt Dialog und Digitales für die Energiewende sowie für SmartGridsBW als C/sells-Arbeitspaketleiterin für das Arbeitspaket „Partizipation“ verantwortlich.

Telefon +49 160 809 5190
E-Mail: melanie.peschel@csells.net

 

Christian Schneider

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, stellv. Arbeitspaketleiter des Projekts C/sells im AP2.7 „Partizipation in komplexen Strukturen mit Partikularinteressen“, Projektleiter „Energiewende Öffentlichkeitsarbeit“ für das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Christian Schneider studierte Physik, Politikwissenschaft und Soziologie, und promoviert derzeit im Bereich empirischer Demokratieforschung. Er wirkte bei einer Vielzahl von Bürger- und Stakeholder-Dialogen in den Bereichen Verbraucherschutz und Energiewirtschaft mit. Die Beteiligungsworkshops der Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vertritt Herr Schneider als Projektleiter seit Mai 2018. Im Rahmen des C/sells-Arbeitspakets "Partizipation in komplexen Strukturen mit Partikularinteressen" hat er seit 2017 die Rolle als stellvertretender Leiter inne.

Tel.: 0711 400 600 61

Email: christian.schneider@csells.net

 

Daniela Haas

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektmanagement C/sells-Arbeitspaket 2.7 "Partizipation in komplexen Strukturen mit Partikularinteressen", Redakteurin PR und Corporate Communication 

Daniela Haas absolvierte ihren B.A.-Abschluss der Fächer Politikwissenschaft und Öffentliches Recht an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg und schloss anschließend ihren M.Sc.-Abschluss der Planung und Partizipation an der Universität Stuttgart ab. Beide Studiengänge legten einen Fokus auf grundsätzliche Bedingungen und Voraussetzungen gesellschaftlicher Transformationsprozesse. Konzentrierte sich Frau Haas im Rahmen ihres Bachelorstudiums verstärkt auf theoretische Grundlagen und Formen gesellschaftlicher Akzeptanz, lag der Fokus im Zuge ihres Masterstudiums auf konkreten Formaten und Möglichkeiten der Beteiligung gesellschaftlicher Akteure. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit als Projektmanagerin konzentriert sich Daniela Haas auf eine Einbindung relevanter Akteure im Kontext des Ausbaus erneuerbarer Energieerzeugung und der Förderung der Akzeptanz gegenüber dem intelligenten Wandel des Energiesystems.

Tel.: 0711 400 600 63

Email: daniela.haas@csells.net

 

Jan Schuck

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leiter C/sells-Regionalkoordination Baden-Württemberg

Dank seiner Ausbildung zum Außenhandelskaufmann und seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre (B.A.) in Kiel hat Jan Schuck Kenntnisse in diversen wirtschaftlichen und administrativen Aufgabenbereichen erworben. Sein Masterstudium der Planung und Partizipation an der Universität Stuttgart, welches den Fokus auf Bürgerbeteiligung richtet, vermittelte ihm überdies unterschiedliche Fachkenntnisse aus Planungs-, Sozial-, Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie der Rechtswissenschaft. Seinen transdisziplinären Kenntnisstand setzt Jan Schuck in seiner Rolle als C/sells Regionalkoordinator gewinnbringend in das Gemeinschaftsprojekt Energiewende, welches einer Vernetzung der unterschiedlichen Fachkenntnisse bedarf, ein. Weiterhin ist Jan Schuck bei der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg für das vereinsweite Projektcontrolling zuständig.

Tel.: 0711 400 600 60

Email: jan.schuck@csells.net

 

Dietmar Miller

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Event-Manager und Corporate-Design-Manager

Eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende und Transformation hin zum Energiesystem der Zukunft bedürfen einer breiten Integration auch der sozialen Öffentlichkeit. Zur Sicherung hoher Akzeptanz und möglicher Konfliktvermeidung (sog. NIMBY) bei räumlich wirksamen Vorhaben, ist eine frühe und informelle Öffentlichkeitsbeteiligung ein wichtiges Instrument.
Nach dem Bachelor-Studium der Soziologie und Politikwissenschaft schloss Dietmar Miller den Master in Planung und Partizipation daran an, wobei fachliche Schwerpunkte auf quantitative Umweltplanung, Mediation und Kommunalrecht gelegt wurde.
Als wissenschaftlicher Mitarbeiter engagiert sich Dietmar Miller sowohl im Projekt „C/sells“ Arbeitspaket der Partizipationsarbeit und ist Ansprechpartner zur Umsetzung der Vorlagen im Common Design sowie im Veranstaltungsmanagement der Smart Grids-Plattform.

Tel.: 0711 400 600 62

Email: dietmar.miller@csells.net

Mitarbeiter der SmartGridsBW Projekt-Management GmbH

 

Dr. rer. nat. Franz Ecker

Stellvertretender Leiter des Projekts „Konzeption und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie für die Öffentlichkeitsarbeit zur Energiewende des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Neben technischen und politischen Herausforderungen, rückt die Transformation unseres Energiesystems das Individuum in den Mittelpunkt der Veränderungsprozesse und weist ihm eine aktivere Rolle zu. Eine interdisziplinäre Sichtweise erleichtert die Bearbeitung dieser komplexen Aufgabe: Franz Ecker hat Politik- und Verwaltungswissenschaften in Konstanz und Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit in Oldenburg studiert, um anschließend in Freiburg seine Promotion in Psychologie zur Akzeptanz von Erneuerbaren Energien abzuschliessen.

Als stellvertretender Projektleiter möchte Franz Ecker mit seiner Expertise und Erfahrung zum Gelingen der Energiewende beitragen.

Tel: 0711 400 600 61

Email: franz.ecker@smartgrids-bw.net